Uncategorized

Schwangerschaftswoche 24 Entwicklung: Was Sie erwartet und ein nützliches Lebensmittel

Eine Mutter zu sein beginnt nicht erst mit der Geburt. Von der Empfängnis bis zur Entbindung sollten schwangere Frauen sich der Veränderungen in ihrem Körper bewusster sein. Jetzt, da Sie die 24. Woche Ihrer Schwangerschaft erreicht haben, sollte es für Sie und Ihr Baby aufregender sein. Ihr Baby hat in den letzten Wochen viel durchgemacht und in den nächsten Wochen können Sie mit aufregenderen Veränderungen rechnen.

Wie Ihr Baby in der 24. Schwangerschaftswoche wächst

Zu diesem Zeitpunkt sollte Ihr Baby etwa 1 1/4 bis 1 1/2 Pfund schwer und über 12 1/2 Zoll lang sein. Da sich das Gehirn und die Geschmacksknospen des Babys schnell entwickeln, werden die Lungen des Babys komplexer. Die Hauptäste der Lunge sowie die Zellen, die für die Produktion des Tensids verantwortlich sind, entwickeln sich ebenfalls schnell. Tenside spielen eine wichtige Rolle beim Aufblasen der Luftsäcke.

Seit letzter Woche hat Ihr Baby jede Woche mindestens 6 Unzen zugenommen. Das Gesicht des Babys ist fast vollständig mit Augenbrauen, Haaren und Wimpern entwickelt. Aufgrund mangelnder Pigmentierung bleibt ihr Haar jedoch weiß.

Welche Körperveränderungen können Sie diese Woche erwarten?

Inmitten der erstaunlichen Veränderungen, die mit dem Körper Ihres Babys stattfinden, können Sie erwarten, dass diese Woche weiterhin einige unerwünschte Schwangerschaftssymptome auftreten. Diese Schwangerschaftssymptome umfassen Beinkrämpfe, Rückenschmerzen und Schmerzen im Unterleib.

Sie können auch gelegentliche Kopfschmerzen, Verstopfung, leichte Schwellung der Füße und Knöchel sowie geringfügige Sehstörungen erwarten. Sehstörungen treten normalerweise als Folge von Schwangerschaftshormonen auf, die die Tränenproduktion verringern. Tatsächlich führt dies auch zu einer erhöhten Ansammlung von Flüssigkeiten in den Augen und zu Augenreizungen, die zu vorübergehenden Sehstörungen führen können.

Granatapfel für die Schwangeren

Wenn Frauen schwanger sind, essen und atmen sie tatsächlich zu zweit. Im Laufe der Wochen und Monate müssen schwangere Frauen vermehrt gesunde und nahrhafte Lebensmittel zu sich nehmen, um sicherzustellen, dass ihr Baby genügend Nährstoffe erhält, die für ein optimales Wachstum und eine optimale Entwicklung erforderlich sind.

Granatapfel ist eine der gesündesten und sichersten Früchte während der Schwangerschaft. Es enthält eine Vielzahl von Nährstoffen, die zweifellos der Gesundheit von Mutter und Kind zugute kommen. Was sind diese gesundheitlichen Nährstoffe?

Laut Forschern ist die Aufnahme von Granatapfel gesund und sicher für die Schwangerschaft. Die Frucht ist eine ausgezeichnete Faserquelle, die bei der Regulierung des Stuhlgangs von Vorteil ist. Es hilft bei der Vorbeugung von Verstopfung, die während der Schwangerschaft sehr häufig auftritt, wenn sich das Verdauungssystem entspannt.

In einer wissenschaftlichen Studie, die an der University of Maryland durchgeführt wurde, liefert Granatapfel 40% der täglich vom Menschen empfohlenen Aufnahme von Vitamin C. Wie Sie vielleicht wissen, spielt Vitamin C eine wichtige Rolle bei der Bildung der Zähne und Knochen des Babys.

Wissenschaftler behaupten auch, dass die Einnahme von Granatapfelsaft während der Schwangerschaft das Verletzungsrisiko für die Plazenta verringern kann. Die Frucht enthält antioxidative Eigenschaften, die zur Verhinderung und Reparatur von Schäden an den Plazentazellen beitragen, die durch freie Radikale verursacht werden. Granatapfel ist neben seinen antioxidativen Eigenschaften auch mit Verbindungen angereichert, die bei der Regulierung des Blutdrucks helfen. Unkontrolliert erhöht hoher Blutdruck das Risiko schwangerer Frauen für Präeklampsie, was ihr Leben in echte Gefahr bringen kann.

Granatäpfel sind auch mit Polyphenolverbindungen angereichert, die normalerweise in Beeren, Rotweinen und Trauben enthalten sind. Polyphenole sind Substanzen, die zum Schutz der Neuronen und zur Umkehrung des Alterungsprozesses beitragen. Polyphenole helfen auch bei der Vorbeugung von Hirnschäden.

In einer Studie mit Baby-Ratten wurde festgestellt, dass die Aufnahme von Granatäpfeln eine Schädigung des Gehirns aufgrund von Sauerstoffmangel wirksam verhindert. Forscher können jedoch nicht sagen, ob die Aufnahme von Granatäpfeln die gleichen Auswirkungen auf den Menschen hat. Forschungen zufolge sind eine verminderte Sauerstoffversorgung und Durchblutung mit Entwicklungsstörungen und Frühgeburten verbunden.

Granatäpfel sind auch ausgezeichnete Quellen für gesunde Nährstoffe wie Eisen, Eiweiß, Vitamin D, Folsäure und Kalzium. Tatsächlich kann eine halbe Tasse Granatapfel 9 Milligramm Kalzium, 33 Mikrogramm Folsäure, 0,26 Milligramm Eisen und 1,45 Gramm Protein liefern. Eine halbe Tasse Granatapfel kann auch 8,9 Milligramm Vitamin C enthalten, das für die Eisenaufnahme von entscheidender Bedeutung ist.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close